conseils-reprendre-le-sport

WIEDER SPORT AUFNEHMEN: DIE RATSCHLÄGE DES COACHS

(4)

Die guten Vorsätze am Urlaubsende? Wieder Sport treiben, ohne zu zögern! Um ein für alle mal wieder damit zu beginnen, befolgen Sie die Tipps unserer Sportcoachs.

 

1) Sein Ziel festlegen

Bevor man sich entscheidet, nach einer langen Pause wieder Sport zu betreiben ist es ausschlaggebend, sich ein sportliches Ziel zu setzen. Warum werde ich eine sportliche Aktivität beginnen: Ich möchte abnehmen? Eine schlankere Figur haben? Meinen Körper kräftigen? Muskeln aufbauen? Damit werden Sie in der Lage sein, Ihr Trainingsprogramm und ihren Dauerrhythmus festzulegen.

 

2) Unterstützung finden

Um Ihnen dabei zu helfen, einen Trainingsplan zu erstellen der auf Ihre Ziele abgestimmt ist, gibt es nichts Besseres als den Rat eines Sportcoachs. Im Idealfall ziehen Sie eine Bilanz Ihrer körperlichen Form. Einige spezifische Coaching-Stunden werden ideal sein, um mit einer guten Basis zu beginnen. Die Unterstützung der Coachs ist wertvoll: Voll motiviert trainieren Sie mit einem präzisen Ziel, gut betreut….

 

3) Sich vorbereiten

Wählen Sie vor einer Sportübung eine bequeme Kleidung. Unnütz voll auf den Stil zu setzen, bevorzugen Sie eine Fitnesskleidung, in welcher Sie sich bequem bewegen können. Wärmen Sie sich systematisch auf: 10 Minuten Laufband oder an der Rudermaschine ermöglichen es Ihnen, den ganzen Körper vorzubereiten. Lockern Sie ebenfalls Ihre Gelenke, bevor Sie mit dem Training beginnen.

 

4) Wechseln Sie die Vergnügen ab

Sich gleich nach Urlaubsende gute Vorsätze zu machen ist ausgezeichnet. Aber den Rhythmus durchzuhalten ist eine andere Geschichte. Um zu vermeiden, davon zu schnell überdrüssig zu werden, muss man die Trainingsübungen abwechseln. Begnügen Sie sich nicht damit, einen einzigen, selben Kurs zu besuchen. Sie könnten sich dabei langweilen und deshalb aufgeben. Fragen Sie nach dem kompletten Plan der von Ihrem Club angebotenen Kurse oder wenden Sie sich an einen Sportcoach, um die Aktivität zu wählen, die am ehesten Ihrem sportlichen Profil entspricht.

 

5) Den richtigen Rhythmus finden

In welchem Rhythmus muss ich trainieren, um echte Ergebnisse zu erzielen? Die Antwort ist eindeutig: Wenn ich mein sportliches Ziel erreichen will muss ich mindestens 2 Mal pro Woche, im Idealfall 3 Mal, jeweils eine Stunde lang trainieren. Wenn Sie daran zweifeln die Zeit zu haben, sich in ein Fitnessstudio zu begeben, dann trainieren Sie zuhause: Gehen Sie in die Rubrik Domyos Coach der Site domyos.com, um die Live-Fitnesskurse und maßgeschneiderten Coaching-Programme zu entdecken.

 

6) Mit beiden Beinen fest auf der Erde bleiben

Denken Sie daran, dass man nicht sofortige Ergebnisse erhoffen kann. Haben Sie etwas Geduld und legen Sie sich die Latte nicht zu hoch. Setzen Sie sich Ziele, die Ihrer körperlichen Form entsprechen. Überspringen Sie keine Etappen und gehen Sie der Reihe nach vor. Zum Beispiel: Mein Ziel ist es, 10 kg zu verlieren, ich nehme mir 2 kg im ersten Monat vor und nicht mehr. Setzen Sie Ihre Gesundheit nicht aufs Spiel, machen Sie progressive Fortschritte. Erstellen Sie sich ein behutsames Startprogramm, abwechselnd mit Erholungszeiten, ohne Überstürzung. Ohne dabei zu vergessen, sich einen erholsamen Schlaf zu gönnen, was eine bessere Form gewährleistet!

 

7) Die richtigen Reflexe haben

Denken Sie daran, während des gesamten Trainings zu trinken, das ist wichtig! Eine richtige Feuchtigkeitsversorgung führt die notwendigen Nährstoffe für das gute Funktionieren der Muskeln zu und fördert den Erholungsprozess. Bleiben Sie vor allem konzentriert und teilen Sie Ihr Training je nach Ihren eigenen körperlichen Möglichkeiten ein, und nicht nach jenen Ihres Nachbars. Vergessen Sie am Ende des Trainings nicht die Entspannungsphase: Atmen Sie tief und ruhig durch, gehen Sie einige Minuten lang und schließen Sie mit Dehnungsübungen ab.

 

8) Motiviert bleiben

Wenn man sich dazu entschließt, wieder eine körperliche Aktivität aufnehmen ist dies zu zweit, mit Freunden oder im Familienkreis sicher motivierender. Gemeinsam Sport betreiben bedeutet, sich gegenseitig anzuspornen und gleichzeitig die Trainings als echte Treffpunkte zu nutzen. Es wird einfacher sich bei der Wiederaufnahme des Sports an seine Vorsätze zu halten und so die Anstrengung zu vergessen. Ideal ist es, zu zweit mit einer Person zu trainieren, deren körperliche Form etwa gleich wie Ihre ist.

 

9) Schlau essen

Wieder eine sportliche Aktivität aufzunehmen ist gut, aber unter der Bedingung, seine Lebenshygiene und damit seine Ernährung neu zu überdenken! Um ausgeglichen zu essen, sind einige Regeln unumgänglich:

  • Niemals ein Essen auslassen, essen Sie morgens, mittags und abends.
  • Die Zwischenmahlzeit: Essen Sie ein Kompott, Obst oder einen Getreideriegel.
  • Der 100%ig ausgeglichene Teller: ein Drittel stärkehaltige Nahrungsmittel (Nudeln, Reis), ein Drittel Proteine (Fisch, Ei, Fleisch), ein Drittel Gemüse.
  • Null Frust: Von Zeit zu Zeit ein kleiner „Ausrutscher“ ist nicht schlimm, der Ausgleich erfolgt auf Dauer... (Deshalb für die Naschkatzen, ja zu einem kleinen Stück Schokolade, aber in Maßen).
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
6,99 €*
4.43 / 5 14 Kundenmeinungen
    SEITENANFANG