DAS CROSS TRAINING : ENTWICKELN SIE IHRE KÖPERLICHE FITNESS ZU HAUSE

(6)

Das sogenannte Cross-Training ist eine Aktivität, die in den Fitnessstudios immer beliebter und dort mehr und mehr angeboten wird. Jeder, der es möchte - Frau oder Mann - kann seine allgemeine körperliche Fitness damit schnell verbessern, indem er oder sie eine bestimmte Zeitlang diverse Übungen absolviert. Sportler hingegen verwenden es insbesondere, um ihre Schwachpunkte zu reduzieren und sich auf intensive Trainingsphasen vorzubereiten. In diesem Artikel erzählt Ihnen Domvos alles Wissenswerte zu dieser Trendsportart, die immer mehr von sich reden macht.

 

Was ist Cross-Training überhaupt?

Das Cross-Training oder funktionelle Training dient zur Komplettierung des herkömmlichen Muskeltrainings, das sich nur mit einzelnen Muskeln befasst. In den letzten Jahren ist es zu einer Trendsportart geworden, die sich als DIE Disziplin zur Körperertüchtigung erwiesen hat. Sie unterscheidet sich dabei von anderen Methoden durch folgendes:

 

  • Die Trainingsintensität ist dabei höher als beim klassischen Training an Geräten, weil alle Muskeln beansprucht werden und die Erholungszeit nur kurz ist (je stärker die Anstrengung, desto schwieriger werden die Übungen).

  • Funktionelle Bewegungen beanspruchen alle Muskelstränge, damit sich ein natürlicher Bewegungsablauf ergibt, wie z. B. Laufen, Springen, Drücken, Werfen, Schießen etc.

  • Durch die große Anzahl unterschiedlicher Übungen lassen sich Trainingseinheiten abwechslungsreich und spielerisch gestalten.

 

Mit diesen drei Prinzipien wird das Cross-Training zu einer einzigartigen, sehr wirksamen Trainingsmethode.

 

5 gute Gründe, sich dem Cross-Training zuzuwenden

Das Cross-Training ist aus 5 unterschiedlichen Gründen eine einzigartige, äußerst wirksame Methode:

 

Dauer der Trainingseinheiten

Die Einheiten sind eher kurz und daher ideal für Personen, die für Sport eigentlich nicht viel Zeit haben. Eine Trainingsdauer von ca. 30 Minuten dreimal pro Woche reicht aus, um Verbesserungen am Herz-Kreislauf-System und der Muskelkraft sowie eine Senkung der Fettmasse herbeizuführen; die Muskelmasse wird in Form gehalten und sogar erhöht.

 

Nachgewiesene Wirkung und Fortschritte

Ob Sie nun Anfängersportler oder Sportprofi sind: Alle körperlichen Eigenschaften werden während einer Woche Training nach Art des Cross-Trainings beansprucht – damit kann jeder einen gewissen Erfolg erzielen! Ein Läufer zum Beispiel wird aus kardiologischer Sicht keine Fortschritte erzielen (natürlich auch keine Rückschritte), aber er kann seine Kraft, seine Geschwindigkeit und seinen Impuls verbessern – das sind alles Eigenschaften, die er sonst nicht trainiert.

 

Vielseitige und spielerische Übungen

Das generelle Ziel des Cross-Trainings ist es, den Körper möglichst umfassend zu trainieren, sowohl im Hinblick auf die Kraft als auch auf die Ausdauer. Jede angebotene Trainingseinheit ist unterschiedlich aufgebaut, um Langeweile zu vermeiden. So haben Sie immer Spaß und maximale Auslastung!

 

Entwicklung und "Instandhaltung" der körperlichen Fähigkeiten:

  • Kardiovaskuläre und atemtechnische Ausdauer

  • Muskuläre Ausdauer

  • Kraft

  • Beweglichkeit

  • Schnelligkeit

  • Wendigkeit

  • Koordination

  • Gleichgewicht

  • Verbesserung des Muskeltonus und der Muskelschönheit

 

Zum Cross-Training brauchen Sie nicht viele Gerätschaften

Sie müssen sich für das Cross-Training keine schweren Geräte oder eine Reihe von Muskeltrainingsapparaten anschaffen. Es geht dabei eher um eine Vielzahl von Bewegungen, z. B.

  • Drückbewegungen, wie sie mit Push Up Gain durch Pumpen erzeugt werden

  • Zieh- oder Zugbewegungen, zu denen nur eine Zugstange notwendig ist

  • Aufbauübungen mit Hilfe eines Domyos Strap Trainings

  • Bei sogenannten Funktionsbewegungen sollten Sie eher den Kettle Bell oder einen Medizinball oder zur Schwierigkeitserhöhung Gewichtswesten verwenden.

 

Wie verläuft eine Cross-Training-Einheit?

Eine Cross-Training-Einheit dauert etwa 1 Stunde. Sie ist wie folgt unterteilt:

  • Aufwärmphase, um den Körper auf die Anstrengung vorzubereiten

  • Kerneinheit, in der sich kardiovaskuläre Übungen mit Muskelaufbauübungen abwechseln

  • Entspannungsphase: Aktive Erholung, Relaxen, Selbstmassagen, Tiefenstärkungsarbeit etc.

 

Sie wissen jetzt: Das Cross-Training ist ein ideales Funktionstraining für Ihre gesamten körperlichen Fähigkeiten! Sie können damit neben Ihrer eigentlichen Sportart Ihre Leistungsfähigkeit erhöhen!  

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
BODYBUILDING
conseils-musculation-cross-training-programme-1-mois-vignette

Haben Sie schon mal Cross-Training probiert, um Ihre Fitness zu verbessern und Ihren Körper zu trainieren? Hier finden Sie ein komplettes Einstiegsprogramm, das von unserem Coach Jimmy zusammengestelt wurde.

(6)
SEITENANFANG