MUSKELTRAINING: WIE HAT MAN EINE GUTE ENERGIE?

Beim Muskeltraining ist dies der Schlüssel eines erfolgreichen Trainings: Die Willensstärke. Sie muss allgegenwärtig sein, um sich sein Ziel zu setzen und seine Konzentration zu optimieren. Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper, das ist das Ausschlaggebende. Unsere Gedanken beeinflussen uns jedoch. Sie wirken auf uns ein, um uns zum Sieg zu bringen oder aber sie bremsen uns in unserem Elan. Es liegt an uns, diese zu beherrschen, um sie in den Dienst unseres Erfolgs zu stellen. Entdecken Sie 4 Mentaltechniken um zu lernen, die Müdigkeit zu bekämpfen und Ihre physische Kraft zu stärken. Bauen Sie mehr Muskeln auf, dank neuer Energie!

 

Lassen Ihre Leistungen beim Muskeltraining  in letzter Zeit nach? Gewinnen Sie eine gute Energie dank dieser 4 Mentaltechniken.

 

Visualisieren, um es zu schaffen

Die Visualisierung: Hier eine Technik, die von vielen Sportlern eingesetzt wird. Sie besteht darin, sich geistig die nächste Trainingsübung vorzustellen und sie auf positive Weise zu visualisieren. Auf diese Weise hat Ihre Vorhersage viel größere Chancen, sich zu realisieren. Ja, Sie werden es schaffen!

 

Gönnen Sie sich vor jedem Muskeltraining einige Minuten Ruhe. Kapseln Sie sich ab und nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Routine zu visualisieren. Eine Übung nach der anderen, stellen Sie sich dabei vor, ihr Training auf effiziente und kraftvolle Weise auszuführen. Zählen Sie Ihre Wiederholungen im Geist, als ob sie bereits dort wären. Sobald Sie Ihr gesamtes Training visualisiert haben, begeben Sie sich auf Ihre Trainingsplattform. Damit sind Sie konzentriert und bereit, die besten Leistungen zu erbringen. Seinen Erfolg visualisieren soll es anscheinend ermöglichen, seine Willenskraft zu steigern: Zögern Sie nicht mehr!

 

An sich glauben

Jeder Sportler muss sich für fähig halten, eine Handlung durchzuführen, um sein Potential nutzen zu können. Dank seines Selbstvertrauens entwickelt er ein positives Bild von sich selbst und seinen eigenen Fähigkeiten. Einige werden sagen, dass das Selbstvertrauen nur Ergebnis erfolgreicher Erfahrungen ist. Ein Sportler kann jedoch gleich eingehend Selbstvertrauen haben, ohne dass Siegesbeweise dafür notwendig wären.

 

Um an diesem positiven Bild von sich selbst zu arbeiten und Ihre Willenskraft zu entwickeln, die für den Erfolg vorteilhaft ist, befolgen Sie diese Übung: Notieren Sie auf einem leeren Papier fünf Ihrer sportlichen Qualitäten und fünf Ihrer menschlichen Qualitäten; Bitten Sie dann jemanden aus Ihrem Umfeld, dasselbe über Sie zu tun. Aus welchem Grund? Um sich die Zeit zu nehmen darüber nachzudenken, wer Sie sind, und im guten Sinne. Dies ist ebenfalls eine ausgezeichnete Art, das Gute zu kennen, das die anderen in Ihnen sehen. Und behalten Sie vor allem in Erinnerung dass "oft das eintrifft, was man glaubt". Mobilisieren Sie daher Ihren Glauben an Ihr Muskeltraining, Sie erhöhen damit Ihre Erfolgschancen!

 

Seinen Rhythmus finden

Wussten Sie, dass die Musik für viele Sportler ein "Treibstoff" ist? Ja, sie soll sogar für Ihre Routine ausschlaggebend sein und anscheinend die sportlichen Leistungen verbessern. Rock'n'Roll, Hip-Hop oder jede andere rhythmische Musik wirkt positiv auf den Sportler ein, egal ob dies vor oder während einer Leistung ist. Sie beeinflusst die „Wahrnehmung der Anstrengung“, anders gesagt lässt sie die Müdigkeit vergessen, was den Moment hinauszögert an welchem Sie entscheiden, das Tempo zu reduzieren.

 

Nach einer Studie des Sportpsychologen Costas Karageorghis, der Universität Brunel in Großbritannien, kann eine Musik mit hohem BPM (Schläge pro Minute) ebenfalls die Geschwindigkeit der Athleten steigern. Es wurde sogar erwiesen dass man, wenn man die BPM und die Melodie eines Lieds mit der Intensität der Anstrengung synchronisiert, anscheinend weniger Sauerstoff verbraucht (gemäß Studie ein Unterschied von 7%), um ihn zum gegebenen Zeitpunkt maximal zu nutzen. Spornen Sie daher während Ihres Muskeltrainings oder Ihrer Cardiotrainingsübungen Ihre Willensstärke mit Musik an!

 

Bewahren Sie die Seele eines Einsteigers

Dies ist eine Qualität, die unbedingt beibehalten werden muss: Der Sportgeist! Man wirft den Profisportlern oft vor, diese Fähigkeit des Zuhörens verloren zu haben, die den Einsteigern so eigen ist. Und zu behaupten, dass man alles weiß ist übrigens das, was die Fortschritte bremsen kann. Wenn man eine Aktivität beginnt ist man hyper motiviert, man hört auf alles was die anderen uns sagen, man sucht ständig nach Ratschlägen um mehr als je zuvor Fortschritte zu machen. Und es ist sehr wichtig, stets die Seele eines Einsteigers zu bewahren. Diese Lust darauf, es besser zu machen ermöglicht es, neue Übungen, neue Methoden zu lernen. Jene die bereits solide Grundlagen in Ihrem eigenen Sport haben, können sich schneller entwickeln. Man muss einfach nur zugeben, dass man manchmal diesen kleinen Anstoß braucht um weiter zu kommen, um die Motivation seiner Anfänge wieder zu finden. 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
Hantelset 20kg
39,99 €*
41 Kundenmeinungen
    Hantelbank 100
    99,99 €*
    2 Kundenmeinungen
      SEITENANFANG