KRAFTTRAINING FÜR DAS HERZ

Das Herz ist ein Muskel. Und wie alle Muskeln muss es trainiert werden. Wie? Durch körperliche Aktivität! Dabei muss man wissen, was zu tun ist, damit das Herz gesund bleibt. Regelmäßige körperliche Aktivität ist ein Muss, um das Herz zu schützen.

 

Das Herz: Unser Motor

Das Herz ist vital. Es verhält sich wie eine Pumpe. Einzig das Herz pumpt das Blut durch die Arterien, dass unser Organismus zum Leben braucht. Einzig das Herz kontrahiert alleine und schlägt mehr als 100 000 Mal pro Tag. Dem Herz verdanken wir die Versorgung unseres Organismus mit Sauerstoff. Muskeln und Gehirn könnten ohne das Herz nicht richtig funktionieren. Ein gut funktionierendes Herz ist die Voraussetzung für einen gesunden Körper!

 

Ein Herz in Form: Vergessen Sie Bewegungsmangel

Bewegungsmangel und ein Herz in guter Form sind nicht miteinander zu vereinbaren. Fehlende körperliche Aktivität erhöhen das Risiko für Herzerkrankungen. Mit dem Alter nimmt das Risiko zu. Dann treten andere Risikofaktoren auf den Plan: Nikotinsucht, Diabetes, Cholesterin und Bluthochdruck gefährden Ihre Gesundheit und können zu einem Herzinfarkt führen. Aus diesem Grund ist es von höchster Wichtigkeit, alles in unserer Möglichkeit stehende zu tun, damit dieses Organ korrekt und für lange Zeit funktioniert.

 

Sport treiben

Die Vorteile einer sportlichen Aktivität für das Herz sind rasch spürbar: In nur 2 oder 3 Monaten können Sie die Früchte eines regelmäßigen Trainings ernten. Je stärker der Herzmuskel ist, umso weniger muss das Herz an Leistung erbringen: Im Ruhezustand senkt sich die Herzfrequenz um 15 bis 20% im Verhältnis zum Training. Daher sollte man sich fit halten: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper!

 

Lassen Sie es langsam angehen

Das Herztraining muss Schritt für Schritt erfolgen. Wenn Sie nach längerer Zeit wieder mit dem Sport beginnen, sollten Sie es nicht übertreiben. Sportarten, die eine zu hohe Herzbelastung voraussetzen, sind untersagt. Entscheiden Sie sich für Sportarten, mit denen Sie die Ausdauer trainieren. (Walking, Radfahren, Laufen oder Schwimmen sind hervorragend für einen sanften Einstieg geeignet). Wenn Ihnen während des Sports der Atem ausgeht, bedeutet das, dass Ihr Herz nicht genügend trainiert ist und/oder dass Sie außerhalb Ihrer Kapazität trainieren. Trainieren Sie so, dass Sie mühelos atmen können, und wappnen Sie sich mit Geduld, wenn es um Fortschritte geht.

 

Die richtige Wahl des Cardio-Trainings

Cardio-Training ist ideal, um das Herz zu trainieren und seine Atmung zu verbessern. Zum Cardio-Training gehören alle Ausdauersportarten, die man im Fitness-Studio oder zu Hause durchführen kann. Zu den Fitness-Geräten zählen: Heimtrainer, Ergometer, Crosstrainerl, , Laufband, Rudergerät, Stepper und Minitrampolin.

Die Fitness-Übungen an diesen Geräten stärken das Herz-Kreislauf-System und die Cardiorespiratorischen Fähigkeiten.Dadurch wird das Risiko von Herzkranzerkrankungen gesenkt.. Gewissenhaftes Cardio-Training beeinflusst aktiv die Energieverbrennung, lässt überflüssige Pfunde schmelzen und baut Stress ab.

 

Wissenswertes:

Oftmals ist es schwierig, den Zustand seines Herzens zu kennen. Es ist daher sehr wichtig, seinen Arzt zu befragen, bevor man beginnt, Sport zu treiben.

Wer älter als 40 Jahre alt ist, sollte seinen Arzt aufsuchen, um einen Belastungstest durchführen und die Leistungsfähigkeit des Herzens überprüfen zu lassen. Während Ihres Cardio-Trainings können Sie einen Herzfrequenzmesser benutzen, um Ihre Herzfrequenz zu kontrollieren. Damit erreichen Sie 3 Ziele: Kontrolle und Verbesserung Ihrer Herzfrequenz, Gewichtsreduzierung und Trainingsoptimierung. Folgen Sie Ihrem Herzen! 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
Heimtrainer VS730
299,99 €*
4.00 / 5 2 Kundenmeinungen
    SEITENANFANG