EIN TAG OHNE EXZESSE

Ein Tag ohne Stress, nur für Sie allein, das ist jetzt… lassen Sie sich führen.

 

9h sanft aufwachen

Heute springen wir nicht aus dem Bett! Wir nehmen uns die Zeit, ganz sanft aufzuwachen. Öffnen Sie langsam die Augen, atmen Sie tief ein, wobei Sie den Bauch ausdehnen, dann ausatmen und dabei soviel Luft wie möglich ausblasen. Danach dehnen und strecken Sie sich wie eine Katze. Setzen Sie sich auf den Bettrand und stehen ganz langsam auf.

 

9h15 Entgiftungssaft

Wissen Sie, wie Sie Ihren Körper von den Giftstoffen befreien können, die sich über Nacht angesammelt haben? Indem Sie ein Glas gepressten Zitronensaft mit lauwarmem Wasser trinken. Es gibt nicht Besseres, um den Körper zu entgiften und in einen guten Tag zu starten. Diese Zitrusfrucht ist harntreibend und fördert auch die Verdauung.

 

9h30 Straffungs-Yoga

Was gibt es Besseres, um dem Körper etwas Gutes zu tun und den Geist zu entspannen, als sich eine Yoga-Pause zu gönnen. Die Haltung, die wir gewählt haben, hat zahlreiche Vorteile: Sie macht die Wirbelsäule gelenkiger, entwickelt den Brustkorb, öffnet die Brust, massiert den Bauchbereich, wodurch sie Fettablagerungen verhindert und hilft, die Haut und den Blutkreislauf zu entgiften. Diese Übung ist perfekt als Muskeltraining und für mehr Straffheit.

 

Ushtrasana: das Kamel

  • Durchführung der Übung: Knien Sie sich auf den Boden, mit dem Spann auf dem Boden. Lassen Sie den Oberkörper langsam nach hinten absinken. Wenn Ihr Körper es erlaubt, fassen Sie Ihre Hacken an. Wenn Sie eine stabile Stellung gefunden haben, verstärken Sie die Beugung, indem Sie das Becken nach vorne und nach oben schieben. Der Kopf folgt dem Körper bei der Dehnbewegung. Halten Sie diese Stellung solange, wie Sie können, danach kommen Sie langsam wieder hoch, wobei Sie eine Hand nach der anderen anheben.

 

  • Atmung: vor dem Absenken einatmen; ausatmen, wenn Sie nach hinten schwenken. Dann die Stellung halten und normal atmen.

 

  • Sicherheitshinweise: denken Sie daran, den Bauch richtig einzuziehen und die Bauchmuskeln anzuspannen; dehnen Sie vor dem Absenken den Oberkörper und den Kopf nach oben, damit Sie nicht zusammensinken oder Ihre Lendenwirbel stauchen.

 

  • Wiederholung: 4 Wiederholungen mit kurzer Erholungspause.

 

10h Frische-Frühstück

Tauschen Sie Ihre Kaffeetasse gegen eine große Tasse grünen Tee ein. Ein zugleich harntreibendes und schlankmachendes Getränk, das Kalorien verbrennt und die Fettaufnahme bremst. Ohne Milch und Zucker zu genießen. Und damit Sie nicht hungern müssen, gönnen Sie sich eine Scheibe Vollkornbrot mit ein wenig Butter, 1 fettfreien Quark und eine Orange wegen der Vitamine.

 

11h Frische Luft schnappen

Sich einen Tag Auszeit nehmen, okay, aber auf dem Sofa abhängen: das vergessen wir lieber. Um die Giftstoffe loszuwerden und eine gute Energie zu bekommen, ziehen wir Turnschuhe an und verlassen unser kleines Nest. Dann gehört die frische und belebende Morgenluft Ihnen, perfekt, um den Geist zu lüften. Wenn Sie können, wählen Sie eine Grünzone oder besser noch das Meeresufer, um sich ein wahres Energie-Bad zu gönnen. Die Meeresluft fördert eine starke negative Ionisierung, die das Hormon Serotonin steuert, das Hormon im Zusammenhang mit Stress.

 

11H30 Vitamin-Cocktail

Hier ein Spezialsaft als Energie-Booster zu genießen, um Schwung in Ihren Tag zu bringen, aber vor allem, um das Ziel von 800 g Gemüse pro Tag zu erreichen. Man besorgt sich einen Qualitäts-Entsafter, der ein Maximum an Saft entziehen kann (sehr wenig trockene Rückstände). Geben Sie 2 Äpfel, 2 Karotten, 1/4 Zoll Ingwer hinein. Und das war's.

 

12h30 Leichtes Mittagessen

Entscheiden Sie sich für ein leichtes und leckeres Gericht, um Vitamine zu tanken: Ein Quinoa-Taboulé mit frischen Kräutern (s. das Buch „Bombe énergétique” von Martine Fallon). Bereiten Sie 200 g Quinoa mit ein wenig Olivenöl zu. Mit feinen Streifen geriebener Limonen-Schale, grob gehackten, in Olivenöl angebratenen Mandeln, 1 frischen grünen, kleingeschnittenen Peperoni, winzigen Zucchini- und Gurkenwürfeln, gehackter großblättriger Petersilie und kleingeschnittener Minze würzen. Mit naturbelassenem Meersalz bestreuen.

 

14h Platz zum Träumen

Es ist Zeit, vor sich hin zu träumen. Machen Sie es sich gemütlich und vertiefen sich in ein Buch. Lassen Sie sich von der allgemeinen Ruhe wiegen. Falls Morpheus Ihnen zuzwinkert, gönnen Sie sich ein kleines Nickerchen. Studien haben gezeigt, dass ein 20 bis 90 Minuten langes Nickerchen am Nachmittag zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit beiträgt und das Risiko einer Gewichtszunahme verringert. Außerdem hat diese Pause tagsüber keine Auswirkungen auf den nächtlichen Schlaf.

 

16h Vegane Vesper

5 Mandeln + 1 Glas Reismilch Bevor Sie nachmittags schwach werden und Süßigkeiten essen, knabbern Sie lieber ein paar Mandeln. Aber Achtung, nicht mehr als eine kleine Handvoll! Die Mandel enthält wenig Zucker, ist aber ein wahrer Appetitzügler aufgrund ihres Gehalts an Ballaststoffen und Proteinen. Die Reismilch ihrerseits ist reich an langsam wirkendem Zucker, Vitaminen und Mineralstoffen. Sie ist süß und besonders gut verdaulich.

 

17h Sauerstoff-Blase

Gut atmen ist die Grundlage von Allem: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Das ist eine unermessliche Freude: dieses Gefühl, die Luft zu erneuern, die durch unsere Lungen strömt und die uns das Leben schenkt... Es ist unabdingbar, die Bauchatmung genannte Atmung einsetzen zu können, um den Organismus zu beruhigen und über den Scherereien des Alltags zu stehen.

 

Entspannungs-Übung auf dem Boden, an eine Wand gelehnt sitzend oder auf dem Rücken liegend, atmen Sie tief und langsam durch die Nase ein. Legen Sie eine Hand auf den Bauch und atmen Sie durch den Mund aus, wobei Sie den Bauch leicht einziehen (absichtlich mit der Hand drücken, um den Bauch einzuziehen). Dann durch die Nase einatmen und dabei nur den Bauch ausdehnen (der Bauch bläht sich auf). Langsam durch den Mund ausatmen (das Ausatmen ist langsamer als das Einatmen). Die Übung dreimal nacheinander wiederholen.

 

18h Abend-Ritual

Was gibt es Besseres als einen Entgiftungstag mit einer Selbst-Massagesitzung zu beenden? Hier ein 3-minütiges Ritual, dass Sie jeden Abend befolgen sollten, um die Blutzirkulation zu verbessern und so Giftstoffe abzubauen: die Selbstmassage am Bauch. Die ideale Geste zur Drainage, Entwässerung und Verdauungsförderung. Beginnen Sie mit kreisförmigen Bewegungen im Uhrzeigersinn auf Ihrem Bauch. Setzen Sie mit Knet-Roll-Bewegungen fort: Nehmen Sie Ihre Haut mit einer oder beiden Händen zwischen Daumen und Finger und rollen Sie sie zwischen Ihren Fingern.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
Yoga-Matte Club 5mm pink
29,99 €*
4.40 / 5 12 Kundenmeinungen
    YOGA
    conseils-yoga-exercice-yoga-minute-chien-tete-en-bas

    Entdecken Sie eine komplette Pose, die zahlreiche Asanas verbindet: Der herabschauende Hund. Leisten Sie sich einige Minuten reine Entspannung und relaxen Sie.....

    SEITENANFANG