BOXEN, NICHT NUR ETWAS FÜR DIE HERREN!

Eine Disziplin, die vor allem bei den Frauen stark im Kommen ist: Heutzutage ist Boxen auch Frauenangelegenheit! Entdecken Sie die Vorteile dieses beliebten Sports.

 

 

 

Das Boxen ist nicht nur etwas für die Herren

Bei den Frauen galt das Boxen oft als gewalttätiger Sport, in denen sich die Männer ohne Gnade gegenüber traten wie unmenschliche Monster. Lassen Sie sich eines besseren belehren, meine Damen, denn jährlich begeistern sich immer mehr Frauen für diesen ungewöhnlichen Sport. Kein Wunder, denn es bietet eine gute Möglichkeit aus dem Alltag auszubrechen, sich so richtig zu verausgaben und den Stress abzubauen, den alle Frauen nur zu gut kennen

 

Frauenboxen ist ein Sport, der stark im Kommen ist und jährlich neue Anhängerinnen gewinnt. Noch fehlt dem Frauenboxen die nötige Anerkennung, und auch in den Medien findet dieser Sport bislang wenig Beachtung. Aber er wird irgendwann seinen festen Platz unter den Kampfsportarten behaupten in einer Domäne, die im Wesentlichen den Männern vorbehalten ist. In jedem Fall ist bröckeln schon heute die Klischees, die sich um die Welt des Boxens ranken. Denn Sport ist auch Frauensache..

 

 

 

Was spricht für Frauenboxen?

Haben Sie die täglichen Scherereien gründlich satt? Eigenwillige Kinder, einen anstrengenden Mann und eine stressige Arbeit? Warten Sie keine Sekunde länger, und lernen Sie das Boxen und seine Pluspunkte kennen ! Diese Sportart ist ideal, um den Kopf frei zu bekommen und sich abzureagieren. Glauben Sie den Weltmeisterinnen: Boxen stärkt die Selbstsicherheit und das Selbstvertrauen. Außerdem ist es eine ausgezeichnete Methode, sich einen Traumkörper zu formen, denn beim Boxen werden alle Muskeln aktiv beansprucht.

 

Sie ahnen es schon: Boxen hat viele positive Auswirkungen auf Körper und Seele. Sie entwickeln mehr Initiative, kommen besser mit sich zurecht und können Ihre Energie besser lenken. Boxen ist der ideale Blitzableiter für Stress und für die kleinen Ängste des Alltags. Seine Auswirkungen auf den Alltag sind unübersehbar: Boxen zeigt uns, wie man komplexe Situationen bewältigt und aus der Distanz besser damit zurecht kommt.

 

Vom körperlichen Aspekt her verbessert man das Herz-Kreislauf-System und trainiert alle Muskeln, denn der Körper ist ohne Unterlass in Bewegung. Bizeps, Trizeps, Bauchmuskeln, Beine, Gesäß, nichts bleibt verschont! Jetzt sind Sie an der Reihe für schöne Armmuskeln, einen Knackpo, einen straffen Körper und eine schmale Taille. Boxen ist ideal, wenn man ein paar Kilos zuviel hat, denn während des Trainings greift der Körper auf die Fettreserven zurück. Sie haben keine Ausrede mehr, um nicht sofort loszulegen…

 

 

 

Boxen ja, aber welches?

Es gibt verschiedene Boxarten. Damit Sie, meine Damen, herausfinden, welche für Sie am besten passt, haben wir eine kleine Liste mit den bekanntesten Boxstilen zusammengestellt:

 

 

Französisches Boxen

Beim französischen Boxen sind nicht nur Faustschläge , sondern auch Fußtritte erlaubt (siehe unseren Artikel zu diesem Thema). Diese Boxart gefällt mit Sicherheit den meisten Frauen, denn sie ist sehr ästhetisch.

 

 

Thai-Boxen

Beim Thai-Boxen werden alle Körperpartien beansprucht, denn alle Arten von Schlägen sind erlaubt. Thai-Boxen ist ideal, um einen den gesamten Körper zu formen und um zu lernen, wie man ihn beherrscht. Dieser Sport ist äußerst anstrengend, denn er erfordert viel Kraft und dafür weniger Strategie als englisches Boxen oder französisches Boxen. Unter den Frauen ist dieser Sport bisher kaum verbreitet.

 

 

Amerikanisches Boxen

Amerikanisches Boxen wird auch Full Contact genannt. Es ist ein stark körperbetonter Sport, denn man muss permanent die Beine anheben auf eine Höhe oberhalb des Gürtels. Die Besonderheit dieses Boxstils liegt in der Schönheit der Bewegungen.

 

 

Englisches Boxen

Das englische Boxen ist am bekanntesten. Es ist der von den Frauen am häufigsten praktizierte Boxstil. Englisches Boxen ist sehr strategisch, denn man darf nur die Fäuste einsetzen, und das einzige Ziel ist der Kopf. Viele Reportagen und Filme haben zur Verbreitung dieser Boxart beigetragen (wie Million Dollar Baby) und sie populär gemacht. Englisches Boxen ist subtil und erfordert gute Fußarbeit. Es ist mit Sicherheit der schwierigste Boxstil, denn es ist sehr hart, einen Wettkampf durchzustehen und zu gewinnen. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurden erstmalig Wettbewerbe im Frauenboxen ausgetragen,. Ein schöner Sieg!

 

 

 

Es muss betont werden, dass Frauen sich für das Boxen mit Schutzkleidung ausrüsten sollten, um sich vor Verletzungen zu schützen. Sie sollten nicht nur alle üblichen Protektoren tragen, sondern auch spezielle Schutzkleidung wie den Brustschutz.

 

 

 

Zusammenfassen kann man sagen, dass , Boxen eine anspruchsvolle Disziplin ist, die eine wahre Herausforderung für das weibliche Geschlecht darstellt. Boxen braucht eines hohes Maß an Entschlossenheit und Geduld , damit sich befriedigende Resultate einstellen. In jedem Fall ist es ideal zum Training von Ausdauer und Widerstand. Und man formt seinen Traumkörper. Also an die Handschuhe, meine Damen!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
AUSLAUFMODELL
Boxhandschuhe FKT180
Ab
12,99 €9,99 €*
12 Kundenmeinungen
    ALLE TIPPS

    Die Wahl der Boxhandschuhe hängt von Kriterien wie dem persönlichen Leistungsstand und der Trainingsart ab. Wir geben Ihnen Tipps für die richtige Wahl Ihrer Boxhandschuhe.

    (3)
    SEITENANFANG