5 TÄNZERINNEN-TRICKS

(3)

Wie mache ich mit einfachen und effektiven Tricks schnelle Fortschritte beim Tanzen?Entdecken Sie unsere Tipps, um Ihre Tanztechnik zu verbessern!

 

Ganz gleich ob Sie Tanzanfängerin sind oder ein fortgeschrittenes Niveau haben, ob Sie lieber Ballett, Modern Jazz, Hip Hop oder einen anderen Tanzstil mögen, entdecken Sie 5 Tricks, um Fortschrittebeim Tanzen zu machen und sich in Ihrem Körper wohler zu fühlen.

 

Werden Sie kreativ mit Express Yourself 

Haben auch Sie Lust, Ihr Outfit mit nur einem Kleidungsstück beliebig zu variieren?Das ist ab jetzt möglich mit dem Tanzanzug Express Yourself : Entwerfen Sie mit nur 1 Produkt 10 verschiedene Oufits. Wechseln Sie Ihren Style je nach Lust und Laune und Tanzrichtung: Lassen Sie Arme, Beine oder Rücken frei… trainieren Sie im Sarouel- oder im asymmetrischen Look, wählen Sie die lange oder die kurze Version… Testen Sie den Tanzanzug Express Yourself, weil Tanzkleidung auch ein Ausdrucksmittel ist…  Variieren Sie Ihren Style und drücken Sie so Ihre ganz eigene künstlerische Seite aus!

 

Balance halten

Welche Tänzerin kennt das nicht: Es ist nicht immer leicht im Retiré die Balance zu halten oder eine saubere Drehung hinzubekommen ohne umzufallen. Diese Tricks sollen Ihnen dabei helfen, die Balance zu halten: Wenn Sie auf halbe Spitze gehen, denken Sie immer daran, sich groß zu machen, als ob man Sie an den Haaren nach oben zieht.Drücken Sie mit dem Standbein in den Boden, um stabil zu stehen.Denken Sie außerdem an Ihre Mitte: Ziehen Sie den Bauch ein (Kontraktion des querverlaufenden Bauchmuskels), indem Sie sich vorstellen, dass sich Ihr Bauchnabel gegen die Wirbelsäule drückt. Spannen Sie die Pomuskulatur an.

 

An der Grazie arbeiten

Beim Tanzen einen grazilen Ausdruck zu haben und fließende und elegante Bewegungen auszuführen ist nicht so einfach. Ein Zuschauer schaut häufig auf die obere Körperhälfte eines Tänzers.Um graziöser zu wirken, denken Sie daran, Ihren Gesichtausdruck zu entspannen und einen natürlichen Ausdruck zu bewahren.Keiner darf auf Ihrem Gesicht ein Zeichen von Anstrengung erkennen.Lassen Sie Ihren Kopf locker und frei beweglich; es bringt nichts, sich zu verkrampfen.Auch Ihre Hände sollten nicht verkrampft sein; es sollte nicht so aussehen als ob Sie sich an etwas festkrallen: Die Hände einer Tänzerin sollten sich leicht und fließend bewegen.Ihre Finger sollten gehalten, aber entspannt sein (es sollte sich so anfühlen, als ob Wassertropfen an Ihren Fingerspitzen abperlen).Denken Sie auch an die Armhaltung: Ihre Arme sollten von den Schulterblättern gehalten werden und Sie sollten das Gefühl haben, dass sie "von unten" getragen werden.Die Ellenbogen sollten nicht nach unten hängen. Denken Sie also daran, Ihre Handgelenke zu halten. Die richtige Kontrolle und Positionierung der einzelnen Körperteile wird Ihnen helfen, eine harmonische und gleichmäßige Körperlinie zu entwickeln!

 

Seine Beweglichkeit verbessern

Beweglichkeit ist beim Tanzen nicht unabdingbar, sie wird dennoch von vielen Tänzerinnen angestrebt.Wenn Sie nicht angeboren ist, kann sie Schritt für Schritt antrainiert werden. Dazu sind Geduld und Vorsicht geboten; auch sollten die eigenen Grenzen nicht überschritten werden.Um beweglicher zu werden, empfehlen wir Ihnen eine spezielle Spagat-Übung. Wärmen Sie sich zunächst einmal ca.10 Minuten auf, indem Sie einige Grundübungen nacheinander ausführen.Setzen Sie sich im Schneidersitz auf den Boden und rollen Sie mehrmals mit dem Rücken auf und ab. Wärmen Sie nun die Beine auf, indem Sie einige Battements und Sprünge machen.Gehen Sie dann zur nächsten Übung über:

 

  • Durchführung der Übung: Auf dem Rücken liegend bringen Sie die Beine nach oben und drücken sie gegen eine Wand. Sobald Sie eine gute Position gefunden haben, bringen Sie die Beine in die "Froschstellung", um an Ihrem Auswärts und der Beinöffnung zu arbeiten. Bleiben Sie in dieser Position und öffnen Sie dann nacheinander das rechte und dann das linke Bein.Lassen Sie die Beine langsam und ohne Anstrengung in die zweite Position gleiten.

 

  • Atmung: Atmen Sie wahrend der ganzen Übung tief ein und langsam wieder aus, um die Muskeln zu entspannen und mit Sauerstoff zu versorgen. Sie werden sehen: Mit der Zeit werden Sie immer beweglicher.

 

  • Wichtig: Achten Sie unbedingt darauf, dass während der gesamten Übung Ihr Gesäß fest an der Wand bleibt und Ihr Rücken vollständig den Boden berührt. Ziehen Sie den Bauch ein und dehnen Sie Ihre Beine so weit es geht.Niemals mit Gewalt arbeiten!

 

  • Wiederholung: Machen Sie diese Übung 15 Minuten lang.

 

Diejenigen, die bereits eine gute Dehnung haben, können sich Gewichtsmanschetten an die Knöchel machen wie z.B. die Gym Weight von Domyos. Sie verstärken auf sanfte Weise die Dehnung und verhelfen Ihnen zu zusätzlichen Zentimetern!

 

Richtig atmen

Vor einem Tanzauftritt ist es wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen und zu entspannen. Jeder Tänzer hat übrigens seine ganz eigenen Tipps, um sein Lampenfieber zu besiegen. Unser Tipp Lernen Sie durch bewusste Bauchatmung zu entspannen. Durch das tiefe Ein- und Ausatmen verspürt man ein Gefühl von innerer Ruhe und mentaler Stärke.Das ermöglicht außerdem eine bessere Sauerstoffversorgung der Muskeln. Um sich in Kopf und Körper gut zu fühlen, führen Sie diese Entspannungsübung  während der Proben und am Auftrittstag durch:

 

  • Setzen Sie sich gegen eine Wand auf den Boden oder legen Sie sich auf den Rücken.
  • Atmen Sie langsam und tief durch die Nase ein.
  • Legen Sie eine Hand auf den Bauch und atmen Sie durch den Mund wieder aus, wobei Sie den Bauch leicht einziehen (drücken Sie mit der Hand gegen den Bauch).
  • Dann atmen Sie wieder ein durch die Nase und nur in den Bauch (der Bauch bläht sich auf).
  • Atmen Sie langsam durch den Mund wieder aus. Das Ausatmen erfolgt langsamer als das Einatmen).
  • Wiederholen Sie diese Übung 3 Mal hintereinander.

 

 

 

Sie kennen nun 5 Tricks, um Fortschritte beim Tanzen zu machen oder sich einfach nur in Ihrem Körper wohl zu fühlen bevor Sie die Bühne betreten. Am Tag der Vorstellung sollten Sie sich nur auf eine einzige Sache konzentrieren:Den Spaß am Tanzen!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
DANCE

Nutzen sich Ihre Spitzenschuhe rasch ab, und müssen Sie zu oft neue Schuhe kaufen? Die Domyos-Tipps helfen Ihnen bei der Pflege Ihrer Spitzenschuhe, damit Sie länger Freude daran haben!

(6)
SEITENANFANG