5 LEBENSMITTEL UM ZEN ZU BLEIBEN

Zen sein geht auch über die Ernährung. Mit neuem Elan und leichten Herzens weiter machen, das ist mit diesen 5 Lebensmitteln möglich, um Stress zu bekämpfen.

 

Vollkornprodukte für die gute Laune

Bringen Sie Vollkornprodukte auf Ihren Teller! Dies sind jene, die ihre äußere , sehr faserreiche Hülle und ihren Keim beibehalten haben. Vollkornprodukte sind reich an Vitamin B und ermöglichen eine ausgeglichene Gemütsverfassung. Sie sind sättigend und enthalten ebenfalls Magnesium (für die Nerven- und Muskelfunktion unumgänglich), Selen und Zink (Immunsystem) und Eisen, um Müdigkeit zu bekämpfen. Quinoa, Mais, Dinkel, Hafer oder Reis: Variieren Sie das Vergnügen, um Stress zu verdrängen. Ein ausgezeichneter Energiekick für den Organismus!

 

Bierhefe für die Nerven

Erstaunlich aber wahr: Die Bierhefe kann eine wichtige Rolle im Kampf gegen Stress und dessen Auswirkungen spielen: Müdigkeit, Ängstlichkeit, Nervosität, Burn out usw. Sie ist besonders reich an Vitaminen B, Spurenelementen und wesentlichen Mineralstoffen, sie schützt die Nerven, bekämpft Müdigkeit und lindert Nervenstörungen. Um kleine, vorübergehende depressive Stimmungen zu lindern, machen Sie eine Bierhefekur, verbunden mit Meeres-Magnesium. Warum Magnesium? Weil man festgestellt hat, dass der Stress seinen Verlust bewirkt und ein Magnesiummangel eine gesteigerte Stressanfälligkeit bewirkt.

 

Trockenfrüchte für die Energie

Warum nicht zwischendurch einige Trockenfrüchte knabbern? Man isst nicht genügend davon, obwohl Sie so viele wohltuende Wirkungen haben! Sie bringen unserem Organismus viele Vitamine und wesentliche Mineralstoffe. Magnesium, ideal gegen Müdigkeit und Stress, ist fast in allen Trockenfrüchten enthalten. Es befindet sich besonders in der Trockenbanane. Ihre Energiezufuhr ermöglicht es ebenfalls, Tonus und Vitalität zu gewinnen. Nehmen wir zum Beispiel die Rosinen: Mit einer ausgezeichneten Glukose- und Fruktosezufuhr boostet ihre dynamisierende Wirkung die Stimmung in kürzester Zeit. Klein aber oho. Die Trockenfrüchte haben es in sich.

 

Zartbitterschokolade für das Vergnügen

Dieser Meinung schließt man sich gerne an: Schokolade ist gut für die Gesundheit! Es braucht nicht mehr, um schwach zu werden. Vor allem wenn man weiß, dass täglich zwei Stückchen Zartbitterschokolade anscheinend den Blutdruck senken soll. Schokolade ist reich an Magnesium und damit ebenfalls eines dieser Anti-Stress Lebensmittel schlechthin, insbesondere die Zartbitterschokolade. Weil sie ebenfalls Phenethylamin, ein sogenanntes aphrodisisches, natürliches Hormon enthält, gilt sie als Antidepressivum und natürlicher Stimulans. Sie könnte dieselbe Wirkung wie Verliebt-sein simulieren. Von nun an ist ihre Liebe zur Schokolade kein Rätsel mehr .....

 

Fetter Fisch für Omega 3

Fischfreunde können sich freuen! Es gibt nichts Besseres als ein fetter Fisch, um seinen Stress abzubauen und seine Stimmung zu heben. Thunfisch, Lachs oder Makrele haben einen sehr hohen Gehalt an Omega 3, das die Sekretion von Melatonin (schlafregulierendes Hormon) aktiviert und die Serotoninbildung (Hormon das auf die Stimmung einwirkt) fördert. Diese wesentliche Fettsäure dient dazu, den hohen Kortisol- und Adrenalinspiegel zu senken, der oft bei gestressten Personen festzustellen ist. Zudem wirkt das, in fettem Fisch vorhandene Phosphor auf das Nervensystem ein und schützt es. Eine Meeres-Diät, die es ganz klar zu machen gilt!

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vote
SEITENANFANG